Wikia

Initiative Transparente Wissenschaft

S112

Diskussion0
31Seiten in
diesem Wiki

Um ein neues Plagiat zu melden, lege bitte eine neue Seite ¨Seite [Nummer] [Zusatz]¨ an, wobei [Nummer] die dreistellige Seitenzahl ist und [Zusatz] eine beliebige Ergänzung.


Dissertation Original

Der Kulturhistoriker Lewis Mumford hat in seinem epocha- len Werk "Die Stadt" ihre Geschichte nachgezeichnet. Die folgenden Darstellungen orientieren sich im wesentlichen skizzen- und bruchstückhaft an diesem umfangreichen und detailgetreuen Werk, soweit es für den Gesamtzusammenhang dieser Arbeit dienlich und notwendig erscheint:

Aus der mittleren Steinzeit, vor etwa 15.000 Jahren stammen die ersten deutlichen Spuren fester Siedlungen. Zugleich mit diesen mittelsteinzeitlichen Siedlungen kommt es zu den ersten Rodungen für landwirtschaftliche Zwecke (FN 9).

Aus jener Zeit stammen die ersten deutlichen Spuren fester Siedlungen, [...]. Zugleich mit diesen mittelsteinzeitlichen Ansiedlungen kommt es zu den ersten Rodungen für landwirtschaftliche Zwecke, [...].

Der riesige Zeitabstand zwischen den frühesten Gründungen im Jordantal (falls deren neueste Datierung zutrifft) und den sumerischen Städten, läßt viele tiefgreifende Wandlungen zu, von denen nichts überliefert ist. Der letzte Schwall von Erfindungen hingegen, der die Geburt der Stadt begleitete, hat sich wahrscheinlich innerhalb weniger Jahrhunderte abgespielt oder sogar in wenigen Generationen.

Der riesige Zeitabstand zwischen den frühesten Gründungen im Jordantal (falls deren neueste Datierung zutrifft) und den sumerischen Städten, läßt viele tiefgreifende Wandlungen zu, von denen nichts überliefert ist. Der letzte Schwall von Erfindungen hingegen, der die Geburt der Stadt begleitete, hat sich wahrscheinlich innerhalb weniger Jahrhunderte abgespielt oder, wie Frankfort für das Königtum annimmt, sogar in wenigen Generationen.

Soweit wir heute wissen, sind der Getreidebau, der Pflug, die Töpferscheibe, das Segelboot, der Webstuhl, die Kupferverarbeitung, die abstrakte Mathematik, genaue astronomische Beobachtungen, die Schrift und andere Verständigungsmöglichkeiten dauerhafter Art alle etwa zur selben Zeit entstanden, nämlich um 3000 v.Chr. (FN 10), wobei ein paar Jahrhunderte mehr oder weniger keine Rolle spielen. Abgesehen von Jericho und einer jüngst in Jugoslawien entdeckten "städtischen Siedlung" stammen aus dieser Zeit die ältesten heute bekannten Überreste von Städten.

Soweit wir heute wissen, sind der Getreidebau, der Pflug, die Töpferscheibe, das Segelboot, der Webstuhl, die Kupferverarbeitung, die abstrakte Mathematik, genaue astronomische Beobachtungen, der Kalender, die Schrift und andere Verständigungsmöglichkeiten dauerhafter Art alle etwa zur selben Zeit entstanden, nämlich um 3000 v.Chr., wobei ein paar Jahrhunderte mehr oder weniger keine Rolle spielen. Abgesehen von Jericho stammen aus dieser Zeit die ältesten heute bekannten Überreste von Städten.

Übernommen aus: Mumford, Lewis, 1980, Die Stadt, dtv wissenschaft, S.10 und S.37.

Link:

Dokumentiert in: http://www.scribd.com/doc/51146150

AnmerkungenBearbeiten

"Darstellungen orientieren sich im wesentlichen skizzen- und bruchstückhaft..." schreibt der Autor. Dies ist wohl eine maßlose Untertreibung. An vielen Stellen der nachfolgenden Seiten wird direkt von Mumford abgeschrieben, ohne das die LeserIn auch nur irgendwie darauf hingewiesen wird (durch Anführungszeichen, Einrücken etc.). Dass diese wissenschaftliche Praxis dem Autor bekannt ist wird aber auf der vorhergehenden Seite S110 klar. Es ist schwer beim Lesen der nachfolgenden Seiten den Eindruck abzuwehren, dass es sich hier nicht nur um eine versehentliches Plagiat handelt sondern um eine bewusste Täuschung und Betrug. Dabei ist auch immer wieder die kreative Setzung der Fußnoten zu beachten.


Fußnoten:

FN9: Ders., S.10

FN10: Ders. S.37

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki