FANDOM


Dieses Forum wurde archiviert

Diskussionen anzeigen


2010 erschien in Wien ein Buch von Margareta Lehrbaumer, Consultant für strategische Kommunikation in Wien, welches die Geschichte des Unternehmens Julius Meinl erzählt. Zahlreiche Textstellen weisen eine unverkennbare Ähnlichkeit zu einer Dissertation von Ingrid Proksch aus dem Jahr 1969 vor. Dafür gibt es etliche Beispiele. Aufgefallen ist es mir deswegen, weil viele Sätze wirklich 1:1 übernommen wurden oder nur leicht abgewandelt wurden.

Hier ein Beispiel:

"Anfänglich deckte er seinen Kaffeebedarf bei nord- und süddeutschen Zwischenhändlern und nur zum geringen Teil unmittelbar in den nordirischen Häfen und in England. Erst die im Juni 1882 in Kraft tretende Differenzialzölle mit ihrer Begünstigung der Einfuhr über See verschoben den Import nach Triest und Fiume. 100 Kilo Rohkaffee erforderten - auf dem Seeweg transportiert - für Österreich- Ungarn 88 Kronen Transportkosten; die gleiche Menge per Bahn befördert kam auf 95 Kronen." (Lehrbaumer, 2000: 212f.)

"Wien deckte seinen Bedarf bei Nord- und süddeutschen Zwischenhändlern und nur zum geringen Teil unmittelbar in den nordischen Hafenplätzen und England. Erst die am 1. Juni 1882 in Kraft tretende Differenzialzölle mit ihren Begünstigungen der Einfuhr über See, zogen den Import nach Triest und Fiume. Einhundert Kologramm Rohkaffee erforderten - auf dem Seeweg transportiert - für Österreich-Ungarn 88 Kronen Transportkosten; die gleiche Menge per Bahn befördert, kam auf 95 Kronen." (Proksch, 1969: 78)

Lehrbaumer, Margareta (2010): Womit kann ich dienen? Julius Meinl. Auf den Spuren einer großen Marke. Wien: Pichler Verlag.

Proksch, Ingrid (1969): Das Haus Julius Meinl. Die Entwicklung eines österreichischen Unternehmens von 1862 - 1937. Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien.

Liebe Grüße, 

CatoFrana

Forum: Übersicht > Lehrbaumer plagiiert aus Diss.

 
Forum: Übersicht > Lehrbaumer plagiiert aus Diss.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki